Tipp: Babys bis 4. Monat




Wie viel sollte Ihr Baby in den ersten Monaten trinken?

Wenn Ihr Baby gesund ist, dann ist es in den ersten Monaten absolut nicht notwendig, zur eigentlichen Milchnahrung noch Wasser oder Tee zu reichen. Vor allem die Muttermilch ist der beste Durstlöscher für Ihren Wonne-Proppen. Sie werden bemerken, dass Ihr Baby in den heißen Sommermonaten öfter nach der Brust oder dem Fläschchen verlangt. Das ist ja auch verständlich, denn im Sommer haben wir ja alle mehr Durst und auch Ihr Baby wird mehr trinken.


Hier finden Sie die einzelnen Trinkmengen in den ersten Monaten

In den ersten zwei Wochen
ist der Magen Ihres Neuankömmlings noch sehr klein. Daher können keine großen Flüssigkeitsmengen aufgenommen werden. Das Baby meldet während dieser Zeit bis zu acht mal täglich seinen Hunger an. Über den Tag verteilt trinkt Ihr Säugling in den ersten zwei Wochen zwischen 450 und 600 ml Milch pro Tag.

Ab der dritten Woche
benötigt Ihr Kind dann vielleicht schon eine Mahlzeit weniger, wobei es täglich zwischen 500 und 650 ml Flüssigkeit zu sich nimmt.

Bis zur achten Woche
wird sich der Hunger Ihres Babys auf fünf bis sechs Milchmahlzeiten am Tag beschränken. Der Flüssigkeitsbedarf steigt von Woche zu Woche. Am Ende des zweiten Lebensmonats nimmt Ihr Kind dann zwischen 700 und 850 ml Flüssigkeit in Form von Milch zu sich.

Noch Unklarheiten bei der Wahl der Trinkgefäße?
Sie haben noch Fragen, welches die optimalen Trinkgefäße, Fläschchen und Aufsätze sind?
Dann erhalten Sie hier wertvolle Tipps für ihr individuelles passendes Trinkgefäße für Ihr Baby. mehr…





Was Sie unbedingt bei Fieber beachten sollten
Es kann jedoch auch vorkommen, dass Ihr Kind Fieber hat und vom Kinderarzt empfohlen wird, zusätzlich Flüssigkeit anzubieten. In solchen Fällen sollten Mütter und Väter ausnahmslos Wasser anbieten. Wer sich absolut unsicher ist, der sieht sich in den Supermarktregalen nach speziellem Wasser für Säuglinge um.